Orchester-Chronik



Das Orchester ging 1970 aus einem Streichquartett hervor, nannte sich "Kammermusikkreis" und hatte zum Ziel, die Kantoreien der Umgebung bei der Aufführung von Kirchenmusiken zu unterstützen, aber auch eigene Konzerte zu geben. Anfangs arbeitete das Orchester ohne Dirigenten, aber mit der seit 1975 beginnenden Konzerttätigkeit – gefördert durch den Kulturkreis Uelzen – wurde die Notwendigkeit einer verantwortlichen Führung offensichtlich.

So übernahm 1980 der damalige Leiter der Musikschule, Herr Irmscher, ein ausgebildeter Dirigent, die Stabführung bis zu seinem Weggang an die Musikschule in Wesel (1988). Unter ihm gewann das Orchester bei regelmäßigen Proben beträchtlich an Qualität. Der Geiger Holger Hansen, der ebenfalls an der Musikschule tätig war und unserem Orchester immer wieder seine Schüler zugeführt hatte, übernahm bald darauf die Leitung des Orchesters, das sich nunmehr "Uelzener Kammerorchester" nannte.

Nach gut zehnjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit und vielen öffentlichen Auftritten übergab H.Hansen den Dirigentenstab an den Cellisten und Musikpädagogen Heiko Schlegel, der seitdem das Orchester mit großem Engagement und Ehrgeiz leitet. Mit ihm hat sich die Auswahl der aufgeführten Werke weit über das barock-klassisch-romantische Reperoire hinaus bis in die Moderne erweitert. Der Schwerpunkt liegt nunmehr auf dem Erarbeiten der jährlichen Konzerte mit 'weltlicher' Orchestermusik, wobei das Mitwirken an Kirchenkonzerten auch weiterhin von Bedeutung bleibt.

Zu herausragenden Ereignissen führte die Zusammenarbeit mit anderen Ensembles, so mit den Chören von Schlegels Kollegen Wolfgang Knappe bei der Aufführung von Haydns Jahreszeiten, mit der Marienkantorei Uelzen (Kantor Erik Matz) für Mozarts Requiem sowie J.S. Bachs Weihnachts-Oratorium und mit dem Blechbläser-Ensemble der SELK. Besonders erwähnenswert ist die Zusammenarbeit mit den Schlagzeugern von 'Drum-Herum' (Ltg. Daniel Orthey) für die Aufführung der Carmen-Suite in der Bearbeitung durch Rodion Schtschedrin - unter dem neuen Namen 'frantic percussion ensemble' - bei der Uraufführung des Auftragswerks "Eulen" von Matthias Kaul (2015) und zuletzt im Jahreskonzert 2019.

Unser Dirigent Heiko Schlegel

Einige Plakate der Jahreskonzerte seit 2002:

2002

2004

2005

2007

2009

2010

2011

2012

2013

Kontakt

Kammerorchester Uelzen e.V.
Gartenstraße 14
29525 Uelzen

Telefon: 0581 - 389 28 33 (Schlegel)

E-Mail: heiko.schlegel@web.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Proben

Martin-Luther-Haus, Uelzen

14-tägig, freitags
von 19.30 bis 21.45 Uhr
(während der Schulzeit)

Weitere Termine sind nach Absprache zusätzlich vor Konzerten, zumeist Samstag vormittags.